Startseite | Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz   

nordost-inkasso.de

Allgemein Inkasso Mahnverfahren Zwangsvollstreckung Forderungskauf Kosten FAQs

Suchen, finden und vollstrecken

Zwangsvollstreckung von Forderungen und von Forderungspaketen ab 5.000 €

Einziehung bereits titulierter Forderungen
Urteil, Vollstreckungsbescheid, Vergleich, Urkunde etc.
Telefoninkasso und ständiger Schuldnerkontakt
Zwangsvollstreckungen jeder Art
gegen Erfolgsbeteiligung
ohne Kostenrisiko

Das nachgerichtliche Inkasso ermöglicht Ihnen die Einziehung bzw. die Zwangsvollstreckung aus einem bereits vorliegenden Titel (Urteil, Vergleich, Vollstreckungsbescheid, Urkunde etc.) ohne Kostenrisiko.

Auch längst abgeschriebene oder alte in Ver- gessenheit geratene Titel können 30 Jahre lang vollstreckt werden. Fordern Sie die Titel von Ihren früheren Prozessbevollmächtigten an. Oft werden Zwangsvollstreckungsmaßnahmen von Rechtsan- wälten als Belastung empfunden und nach ein oder zwei Standardvollstreckungen, auf die ein erfahrener Schulder vorbereitet ist, erfolglos eingestellt.

Sie stellen NORDOST INKASSO den Titel zur Verfügung. Sodann werden die verfügbaren Schuldnerdaten eingezogen und alle in Frage kommenden Möglichkeiten der Zwangsvoll- streckung gegen den Schuldner geprüft und so schnell wie möglich eingeleitet.

Rechnen Sie nicht mit einem schnellen Erfolg. Die erfolgreiche Zwangsvollstreckung erfordert oft Geduld. Ausdauer und sehr gute Kenntnisse im Zwangsvollstreckungsrecht und im Insol- venzrecht sind die Voraussetzungen für den Erfolg; und manchmal die Mithilfe einer Detektei.

Sämtliche Kosten der Zwangsvollstreckung werden von NORDOST INKASSO getragen.

Zahlungseingänge werden zuerst auf die vorgelegten Kosten verrechnet. Der weitere Erlös wird hälftig geteilt. Im Idealfall wird die gesamte Forderung erfolgreich vollstreckt.

Weniger Risiko können Sie nicht tragen.

Auf eventuelle Fragen finden Sie in FAQs Antworten. Weitere individuelle Fragen beantworten wir gerne.

Ihr Serviceteam NORDOST INKASSO.